virtueller Büchertisch

Die Zehn Gebote in Zeiten des digitalen Wandels.

Eine Denkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland

Die Digitalisierung zieht sich durch nahezu alle Lebensbereiche. Vieles verändert sich – doch gerade darin stellen sich zentrale ethische Grundfragen neu: Wie gehen Menschen miteinander um, welche Verantwortung tragen sie für Umwelt und Leben? Den digitalen Wandel in Freiheit und Verantwortung gestalten – das ist das leitende Anliegen dieser Denkschrift des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland.

2021, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
248 Seiten | 12 x 19 cm | Paperback
ISBN 978-3-374-06858-6
9,00 EUR (zzgl. Versand)

zur Internetseite des Verlags

 

Theologie und Digitalität

Wolfgang Beck (Herausgeber), Ilona Nord (Herausgeberin), Joachim Valentin (Herausgeber)

Die digitale Transformation ist in ihrer Dynamik und ihren Konsequenzen kaum zu fassen. Sie wirkt sich auch massiv auf Kirche und Theologie aus. Die Beiträge des umfangreichen Kompendiums sondieren ihre verschiedenen Facetten und bieten einen aufschlussreichen Überblick: die Kultur der Digitalität, die theologisch-anthropologische Dimension, die ekklesiale Dimension, die Gottesrede sowie medienethische Einordnungen.

2021, Herder
528 Seiten | Gebunden
ISBN 978-3-451-38849-1
39,00 EUR (portofreier Versand innerhalb Deutschlands)

zur Internetseite des Verlags

 

Digitale Kirche

Gerald Kretzschmar

Wie greift die evangelische Kirche das Thema Digitalisierung auf und wie integriert sie dies in ihr Handeln? Das innovative Buch von Gerald Kretzschmar reflektiert diese Frage aus kirchentheoretischer Perspektive. Es zeigt zum einen, mit welchen Kirchenbildern sich kirchliche Organisationen bei der Präsentation von Digitalisierungsinitiativen in Szene setzen. Zum anderen wird untersucht, wie kirchliche Mitarbeitende digitale Anwendungen und Möglichkeiten in ihrem beruflichen Alltag nutzen und welche Erfahrungen sie damit machen. So können Tendenzen und Konturen der aktuellen Debatte widergespiegelt und die Chancen und Grenzen digitaler Anwendungen und Möglichkeiten in der beruflichen Alltagspraxis der Kirche präzise abgebildet werden.

2019, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
136 Seiten | 12 x 19 cm | Paperback
ISBN 978-3-374-06475-5
20,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl. Versand)

zur Internetseite des Verlags

 

Digital Mensch bleiben

Volker Jung

Die Digitalisierung, so Yuval Noah Harari in seinem Bestseller "Homo Deus", wird auf lange Sicht den Tod besiegen und die Menschen götterähnlich machen. Einspruch, sagt dazu Kirchenpräsident Dr. Volker Jung. Gerade weil wir in der computerisierten Welt, der Genetik und Nanotechnologie so viele neue Möglichkeiten haben, müssen wir die Endlichkeit des Menschen wieder neu erkennen und verstehen, was ihn von Maschinen und künstlichem Leben unterscheidet. Der prominente Theologe wirbt  leidenschaftlich für eine Emanzipation des Menschen von der selbst geschaffenen technischen Turboentwicklung.

2. Auflage Februar 2019, Claudius-Verlag
136 Seiten | 10 x 15,5 cm | Hardcover
ISBN 978-3-532-62826-3
14.00 EUR (portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands)

zur Internetseite des Verlags

 

Gott und die Medienrevolution der Gegenwart

Johanna Haberer

Die digitale Revolution hat unser Denken dramatisch verändert. Wir betreten mit dieser Technik einen neuen Lebensraum, in dem herkömmliche Regeln nicht gelten und die Gesellschaften lernen müssen, neue Normen auszuhandeln. Der Umgang mit Texten und anderen traditionellen Autoritäten verändert sich, und damit auch ethische Fragestellungen aus christlicher Perspektive. Zum Beispiel: Wer ist mein Nächster?

Es wird ein langer Weg, bis die herkömmliche Wissenschaft von Gott diesen neuen Lebensraum nach theologischen Kriterien einordnen und deuten kann.

2015, Kösel
eBook epub
ISBN 978-3-641-16133-0
13,99 EUR (inkl. MwSt.)

zur Internetseite des Verlags

 

Der digitale Wandel als wirtschaftsethische Herausforderung

Traugott Jähnichen / Joachim Wiemeyer

In der Wirtschaftsgeschichte waren es immer wieder innovative Schlüsseltechnologien, die neue Phasen des Wirtschaftens, Arbeitens und Lebens der Menschen vorantrieben. Heute ist es die Digitalisierung als eine "Querschnittstechnologie", die ähnlich wie vor mehr als 100 Jahren der elektrische Strom alle Lebensbereiche durchdringt. Neben den Wohlfahrtsgewinnen und einer Verbesserung der Lebensqualität auf Grund dieser technischen und wirtschaftlichen Wandlungsprozesse sind auch Risiken zu bedenken, die eine aktive Gestaltung erforderlich machen: Die Konsequenzen dieser grundlegenden Veränderungen der Wirtschaft (Wirtschaft 4.0) für die Arbeitswelt, Verbraucher, Entwicklungs- und Schwellenländer sowie die Umwelt stellen sozialethische Herausforderungen dar, die in diesem Band in ökumenischer Perspektive von einem römisch-katholischen und einem evangelischen Sozialethiker diskutiert werden.

2020, Kohlhammer
266 Seiten | 23,2 x 15,5 x13 cm | kartoniert
ISBN 978-3-17-037476-8
32,00 EUR

zur Internetseite des Verlags

 

Auf dem Weg zur posthumanen Gesellschaft

Joachim Köhler

Die Cyberwelt ist zum Mittelpunkt unserer Lebens- und Arbeitswelt geworden. Alle nutzen das weltweite Netz, wenige beherrschen es, kaum einer versteht es.

Der Schriftsteller, Journalist und Philosoph führt in seinem neuen Buch den Cybermenschen des 21. Jahrhunderts vor Augen. Sein Ort ist überall und nirgends. Dieses posthumane Wesen weiß alles und kann alles. Aber es ist nichts. Mindestens kein Mensch mehr, der glaubt, liebt und hofft. Köhler nimmt seine Leser mit auf eine faszinierende Gedankenreise von der Leibniz‘schen "lebendigen Rechenbank" über das malerische Kalifornien der Garagentüftler in den 1970er Jahren bis hin zu den alles beherrschenden Cybergiganten des Silicon Valley unserer Zeit.

2020, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
368 Seiten | 13 x 21,5 cm | Hardcover
ISBN 978-3-374-06758-9
22,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl. Versand)

zur Internetseite des Verlags

 

Digitalpakt Bildung – eine Kritik

Gottfried Böhme

Big Data greift nach der Schule, digitale Medien sollen den Schulalltag bestimmen. Doch die wenigsten erkennen: Es geht nicht um eine Ergänzung des Unterrichts, es geht um die Neudefinition dessen, was Schule heißt. Es geht um die Rolle, die in Zukunft Klassen, Lehrer und besonders Schüler in ihr spielen sollen. Schule soll durch eine "digitale Bildungsrevolution" umgekrempelt werden – und der Begriff »Revolution« ist ernst zu nehmen.

Die Schule ist eine sehr empfindliche Stellschraube unserer Gesellschaft. Wer an ihr dreht, der bewegt sehr viel mehr als nur Schüler. Schulen sind keineswegs nur Lernorte. Bildung ist der Kitt, der eine Gesellschaft noch am ehesten zusammenhalten kann. Und das sollen in Zukunft Algorithmen gewährleisten?

2020, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
272 Seiten | 12 x 19 cm | Klappenbroschur
ISBN 978-3-374-06341-3
15,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl. Versand)

zur Internetseite des Verlags

 

52 Lichtblicke für den Arbeitsalltag

Johannes Rehm

Gottesdienst findet am Sonntag in der Kirche statt? Zumindest der Apostel Paulus sah das anders. Gottesdienst war für ihn gelebter Glaube im Alltag. Also nichts, was auf den Sonntagvormittag beschränkt bliebe. Wo immer wir uns mit allem, was uns ausmacht, hineinbegeben in die alltäglichen Aufgaben und Herausforderungen, feiern wir Gottesdienst, wie ihn Paulus versteht. Weil wir etwas hingeben von uns – unsere Zeit, unsere Kraft – und das im besten Fall zum Lob Gottes tun.

Dieser Jahresbegleiter lädt in 52 Texten und Gebeten ein, Christsein im (Berufs-)Alltag bewusst zu leben.

2021, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
240 Seiten | 13 x 21 cm | 52 farbige Abb. | Hardcover | Fadenheftung
ISBN 978-3-96038-275-1

18,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl. Versand)

zur Internetseite des Verlags

 

Das kleine Handbuch kluger Entscheidungen

Fabian Vogt

"Die Zehn Gebote" kennt fast jeder. Aber wie war das noch mal genau mit dem Propheten Mose, der diese „Gebrauchsanleitung fürs Leben“ angeblich von Gott bekam? Ist sie wirklich in Stein gemeißelt? Geht es dabei vor allem um himmlische Vorschriften oder eher um faszinierende An-Gebote für ein unbeschwertes Dasein? Gelten die Zehn Gebote wirklich überall … selbst in der virtuellen Realität? Und: Was genau haben sie mit mir zu tun? - Unterhaltsam, fundiert und verständlich erkundet Fabian Vogt die Grundlagen einer Ethik, die Menschen frei machen möchte.

2019, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
136 Seiten | 13,5 x 19 cm | Paperback
ISBN 978-3-374-05792-4
10,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl. Versand)

zur Internetseite des Verlags

 

Protestantische Führungskräfte sprechen über ihren Glauben

Peter Barrenstein | Wolfgang Huber | Friedhelm Wachs (Hg.) im Auftrag des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland e. V. (AEU)


Glauben und Geschäft – ist das ein Widerspruch?

Nein, sagen evangelische Unternehmer und Managerinnen in Deutschland. Denn sie gestalten Innovationen, sichern Familienunternehmen, schaffen Arbeitsplätze. Sie sind Teil einer Wirtschaft, deren Wachstum Wohlstand schafft und soziale Sicherheit für viele. Und doch begegnen evangelischen Unternehmern und Managern immer wieder Skepsis und Ressentiments. In 35 Porträts sprechen sie über unternehmerische Freiheit und Verantwortung, den Beruf als Berufung, über Gottvertrauen und einen Glauben, der immer wieder Kraft schenkt – auch für unternehmerische Entscheidungen.

2016, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig
320 Seiten | 13 x 21 cm | Hardcover
ISBN 978-3-96038-006-1
24,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl. Versand)

zur Internetseite des Verlags